Sayonara Takamatsu :,(

Fast hätte ich drei Blogeinträge an einem Tag geschafft! Soeben ist hier in der Bonsai- und Udon-Hauptstadt die Geisterstunde angebrochen und der Countdown läuft. In 11 Stunden und 45 Minuten geht der Flieger nach Tokyo. In 8 Stunden schon wieder aufstehen und versuchen den ganzen kleinen Krimskrams in den Koffer zu quetschen. Ich bin so gespannt, wieviel dieser nun wiegt. Hoffe so sehr, dass ich kein Übergepäck habe *bibber* Ein paar Schuhe habe ich schon aussortiert, die haben das Kappa-Walking im Dojo nicht überlebt, dann wird das große Badetuch auch in der Unterkunft gelassen, merkt daheim eh keiner, weils nicht benutzt wird. Shampoo, Conditioner, Bodylotion usw. hat alles Yumi bekommen, die sich voll drüber gefreut hat. Fand das so knuffig, als sie einmal ein paar meiner Haarsträhnen in die Hand nahm und meinte, sie würden nach Deutschland riechen^^ Ach, die is so putzig, ich werde sie vermissen.

 

Vorhin waren wir noch bei Osaka-san. Dieser hatte ein geschäftliches Essen in seinem Haus arrangiert, welches grade so zu Ende ging, als wir dort eintrafen. In seinem Wohnzimmer saßen hochkarätige Gechäftsmänner und wir wurden brav an den verschiedenen Tischen platziert. Irgendwie hatte es ein klein wenig was von einem Hostess Service. Ein paar hübsche junge Damen, die ältere Herren unterhielten. Ich fands sehr anstrengend, weil ich viel japanisch reden musste, viele viele Komplimente ertragen musste (soll nicht heißen, dass man mir keine machen darf, ich kann nur echt nicht gut mit Komplimenten umgehen - vor allem, wenn diese von ganz bestimmten Menschen sind...) und vor allem viel viel viel getrunken habe. Der Manager neben mir hat mir das Glas (hab Bier getrunken) immer wieder aufgefüllt, wo es nie wirklich leer wurde. Dabei bin ich gar nicht so die Biertrinkerin, aber die Japaner lieben Bier! Hab beim sechsten Glas aufgehört zu zählen... Und ich habe schön brav meine Visitenkärtchen verteilt^^ Somit auch von jedem geschäftliche Visitenkarten bekommen und was soll ich sagen? Die Leute um mich rum waren alles wirklich wirklich wichtige Personen! Hochkarätige Top-Manager, Firmen-Bosse, alles ganz ganz hohe Tiere aus ganz Japan! Die lockere Atmosphäre war zwar ganz witzig, dennoch bin ich froh, dass es so schlagartig aufhörte. Scheint in Japan aber üblich zu sein. Einer bedankte sich, alle standen auf, jeder klatschte und keine Sekunde später konnte man eben jene leicht betüdelte Big Bosse dabei beobachten, wie jeder schön brav sein Tellerchen in die Küche bringt und sich binnen weniger Minuten friedlich bedankt und das Haus verlässt. Nach fünf Minuten war alles Geschirr weg, alle Stühle richtig gerückt und jeder der rund 20 Gäste war verschwunden. Sowas würde es in Deutschland nicht geben... Gerade weil einige von denen schon recht betüdelt waren... Die vertragen ja nix *gg*

 

Ich sollte nun Schluß machen. Denn wie gesagt, nachher gehts nach Tokyo zurück und ich lege mich hin, bevor ich wieder anfange drüber nachzudenken, dass dies meine vielleicht letzten Stunden hier auf Shikoku sein werden =( Ahja, nach der Landung in Tokyo hab ich auch direkt schon wieder volles Programm. Osaka-san lädt in seine Wohnung in Tokyo ein und hat mich und Fatma auserkoren, ihm zu helfen, was ich natürlich direkt angenommen habe. Also werden wir mittags schon mit Party- und Dinnervorbereitungen beschäftigt sein. Witzig, dass er ausgerechnet mich mit ausgesucht hat. Okay, er hat mich nicht gezwungen, aber er und seine Frau haben gezielt mich und Fatma angesprochen, weil sie meinten, wir seien die Fleißigsten und die Schnellsten *hihi* Jedenfalls werde ich den morgigen Tag beschäftigt sein und kann danach leider mal wieder nicht sagen, ob ich nochmal Zugang zum Internet habe.

 

Mein Rückflug geht am Montag in Narita Airport um 13 Uhr. Werde rund 12 Stunden unterwegs sein und komme in Frankfurt um 18 Uhr an. Wer mag mich besuchen?^^ Oder abholen? Oh, sollte nochmal daheim anrufen, dass mich jemand in Herborn holt... Bin ja mal gespannt, wenn mein Handy wieder funktioniert. Ob ich SMS bekommen habe in den 5 Wochen von denen, die nicht wissen, dass ich weg bin (Hallo Blacky!!!) oder denen, die es verrafft haben *g* Also falls ich nicht mehr online kommen kann: Wünscht mir einen bzw. zwei gute Rückflüge, nen schönes Wochenende in Tokyo, ne gute Heimreise und vor allem, dass die mich beim Zoll nicht erwischen oder dass die über die paar Kilo Mehr-Gewicht hinweg sehen!

 

Listening: Street Fighter TV Serie Opening, Fushigi Yuugi Opening, Evangelion Opening, ...

Drinking: Bier

Feeling: Schwer zu sagen... schwankend...

Thinking: Ging alles viel zu schnell rum... viel viel zu schnell

 

2009/09/12, 00:27

11.9.09 17:37

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Cornelius (14.9.09 01:30)
wenn du niemand erreichst hol ich dich in herborn am bhf ab :-)


Wolfsklaue / Website (14.9.09 23:03)
Heyho ^^
Nya wenn ich nicht arbeiten müsste würd ich dich auch sofort abholen, aber hab Dienst von 14- 22 Uhr T.T;;;
Wo du nun so oft die Hosts erwähnt hast ich hab da so nen Manga und irgendwie kam mir das was du beschrieben hast so bekannt vor *nickers*
Ich wünsch dir wirklich noch schöne Tage, eben ein tolles Wochenende, genieß die Zeit.
Hier regnets gerade in Strömen ~.~;; also pack dir nen Gummibot ein fürs Zurückkommen xD

Fühl dich ganz dolle geknuddelt und ich freue mich sehr auf deine Rückankunft!
Auch wenn es durch die vielen lebhaften Berichte gar nicht so vor kam, als ob du so lange weg warst (irgendwie schwer zu beschreiben, weil man das Gefühl hast du bist doch irgendwei "da" , ähnlich ist das auch bei Anja zeitweise xD ), fehlen die Treffen und telefonate *dolle nickers*

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen